untitled
und er ist weg -.-

Ich stehe unter der Dusche und weine. Tränen und Wasser nicht unterscheidbar. Meine Wangen werden rot. Meine Nase ist verstopft. Ich denke an ihn und kann nicht aufhören.

Kaum war er aus der Tür traten Tränen in meine Augen. Habe gelächelt. Ihm eine Kusshand zugeworfen. Mich umgedreht. Und sofort kamen die Tränen. Sofort war alles anders.
Kann mich nur schwer beruhigen. Beschließe zu duschen. Doch nichts wird besser. Er ist weg. Und wird weg bleiben.

Jeden Sonntag das gleiche. Jeden Sonntag das Gefühlschaos. Jeden Sonntag fährt er weg. Lässt mich zurück.
Doch will ich ihm meine Schmerzen nicht sagen. Weiß, dass er sich schuldig fühlen würde. Weiß, dass er mich liebt.

Doch ist es schwer. Ihn gehen zu lassen.

Schalte das Wasser ab. Trete aus der Dusche und sehe mich im Spiegel.

Du bist so hässlich wenn du weinst!


Mein letzter Gedanken. Bevor ich die Augen schließe. Den Schmerz erneut fühle und der Tränenflut freien Lauf lasse.
Komm bald wieder! Ich brauche dich so sehr!!


DieKleinePrinzessin
20.9.09 19:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de